Qualität macht Freu(n)de!

Der Wert eines Hauses steigt mit der Qualität des Bauwerkes. Auch nachträglich lässt sich die Wirtschaftlichkeit Ihres Hauses steigern, nicht nur für ein behagliches, sondern auch für ein wertbeständiges Zuhause.

Seit über 33 Jahren stehen wir bei der Sanierung von Gebäuden zuverlässig an Ihrer Seite. Profitieren Sie von unserer langjährigen Erfahrung und lassen Sie sich beraten.

Die Firma Lammers GmbH ist ein durch Knauf-Perlite zertifiziertes Unternehmen für nachträgliche Kerndämmung und das bedeutet: Qualität auf hohem Niveau.

Verlassen Sie sich bei uns auf eine professionelle und zuverlässige Planung und Ausführung.

grafik

Ob Neu- oder Altbau - ein Haus braucht wirtschaftlichen Schutz vor Wärme-Verlusten!

Wärmeschutz (im Winter warm und im Sommer kühl) ist aus vielen Gründen notwendig bei alten wie bei neuen Häusern, denn Wärmeschutz:
  • senkt die Heizkosten
  • verhindert und beseitigt nachhaltig Schimmelpilzbildung
  • schafft ein behagliches Wohnklima
  • erhöht den Wert der Bausubstanz und führt zu einer drastischen Senkung der Heizungsabgasbelastung
  • führt zu vermindertem Energieaufwand sowie zur schonenden Nutzung von Energiequellen
  • ist auch Umweltschutz

Hyperdämm® von Knauf-Perlite ist:

  • ein leichtes, körniges Naturmaterial. Rohstoff ist Perlitgestein, das fein gebrochen und dann bei ca. 1000°C expandiert wird
  • anorganisch (naturrein) und nicht brennbar, A1 nach DIN 4102
  • unverrottbar, absolut ungeziefersicher und schrumpfen nicht
  • hydrophob (wasserabweisend) und bilden eine fugenlose Dämmschicht
  • dampfdurchlässig und sorgen so für ein gesundes Raumklima durch und durch baugesund

Die Außenwand

Zweischaliges Außenmauerwerk, sogenanntes Luftschicht-mauerwerk, schützt vor Niederschlagsfeuchte und soll gleichzeitig durch die Luftschicht dämmen. Jedoch fließen bei einem freistehenden Einfamilienhaus ca. 25% des Gesamtheizwär-meverbrauchs durch nicht zusätzlich gedämmtes Luftschichtmauerwerk ab. Dieser Energieverlust kann durch Hyperdämm®-Mineralkörnung verhindert werden.

1. Zur nachträglichen Wärmedämmung zweischaliger Außenwände
Es gibt keine Baustelle, kein Gerüst vor dem Haus. In versetzter Anordnung (ca. alle 3,8 qm) werden durch 5cm große Bohrungen (Putzbau) oder Entnahme von Verblendsteinen (Klinkermauerwerk) Einfüllöffnungen geschaffen. Über diese Öffnungen wird mit Hilfe des Hypermaten das Material in die Luftschicht eingeblasen. Anschließend werden die Bohrungen wieder geschlossen, bzw. die Verblendsteine eingesetzt. Die Verfugung der Steine wird farblich so angepaßt, dass optisch kein Unterschied feststellbar ist.

Hyperdämm® hält, was es verspricht:
Eine Hyperdämm®-Kerndämmung bleibt in jedem Fall trocken und damit voll wärmedämmend. Die (natürlich bauaufsichtliche zugelassene und güteüberwachte) Dämmstoffkörnung nimmt keine Feuchtigkeit auf. Die Taupunktebene liegt an der Innenfläche der Vorsatzschale und wird von dort abgeleitet. An der tragenden inneren Mauer passiert nichts.

Und das Hyperdämm® tatsächlich auf Dauer hält , was es verspricht, dafür gibt es zwei Beweise:

  • 1. hat sich Hyperdämm® bereits seit mehr als 30 Jahren in der Praxis bewährt.
  • 2. überprüfte ein staatliches Materialprüfungsamt Proben aus Häusern der Baujahre 1967 bis 1972.
  • Ergebnis: Die wasserabweisende Wirkung war die gleiche wie bei „produktionsfrischem“ Material.
grafik

Die Vorteile liegen auf der Hand:

  • eine hohlraumfreie, hochwirksame Dämmung
  • ein nicht brennbarer Dämmstoff-Baustoff der Klasse A1-DIN 4102
  • ein natürlicher Baustoff - frei von allen Schadstoffen

Eine gründliche Voruntersuchung des Bauzustandes durch endoskopische Einsicht gewährleistet einen hohen Qualitätsstandard.

Hyperdämm® -Mineralkörnung kann mehr als wärmedämmen.

grafik

Hyperdämm® -Mineralkörnung

Hyperdämm® -Mineralkörnung ist ein leichtes, körniges Mineral. Rohstoff ist das Vulkangestein Perlit, das fein gebrochen und dann expandiert wird.

Dieses expandierte Perlite wird nach einem patentierten Imprägnier-Verfahren weiter behandelt und dadurch eine hydrophobe (wasserabweisende) Wirkung des Materials erzielt.

Rechenwert der  
Wärmeleitfähigkeit = 0,045 W/(m •K)
Schüttdichte = ca. 60kg/m3±20%
Korngröße = 0-3mm
Baustoffklasse  
(DIN 4102) = A1

Bauaufsichtliche Zulassung: Z-23.15-1635

grafik